Zufallsbild

Politik

OrtsbürgermeisterCDU OrtsverbandSPD

Ortsbürgermeister seit November 2020 ist Herbert Dülme.

 

Seine Adresse lautet:

Herbert Dülme
Zum Bauernscheid 13
34431 Marsberg
Tel: 02992 18 36
E-Mail: Herbertduelme@unitybox.de


Politik für unseren Ort, für unsere Bürger. Die Entwicklung unserer Gemeinde wurde und wird maßgeblich von der CDU politisch geprägt. Mit der Gründung dieser Partei in den Nachkriegsjahren entstand auch in Erlinghausen ein Ortsverband, dessen Zielsetzung primär die Fortentwicklung des Dorfes und damit die Schaffung einer Infrastruktur war, in der die Bewohner ihren Lebensmittelpunkt haben sollten. Initiativen zum Straßenbau, zur Wasserversorgung, der Bau von Schule und Kindergarten und die Ausweisung neuer Baugebiete sind nur einige Beispiele für ein vielfältiges Wirken. Besonders erwähnt werden müssen zwei Mitglieder unseres Ortsverbandes, die überregional politisch wirkten: Wilhelm Otto und Hans Watzke. Wilhelm Otto war Bürgermeister des Amtes Niedermarsberg (1946-1956). Er legte unter anderem den Grundstein für das heutige Marsberger Rathaus. Mitglied des Kreistages Brilon (1946-1950 u. 1952-1956) und Präsident des westfälischen Gemeindetages (1955-1956).
Hans Watzke war Mitglied des Kreistages Brilon (1964-1975), Abgeordneter des Kreistages Hochsauerland (1980-1999), Mitglied der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe(1969-1975) und NRW-Landtagsabgeordneter (1975-1990).
Beide Politiker engagierten sich mit aller Kraft für ihren Heimatort und setzten wichtige Akzente.
Nachfolgend die Auflistung anderer CDU-Mitglieder, die sich um unseren Ort verdient gemacht haben:

Folgende Bürgermeister wirkten nach dem 2. Weltkrieg für die CDU in Erlinghausen:

Johann Emmerich: 1951-1964
Seine Hauptaufgabe zu Beginn der Amtszeit war der erfolgreiche Abschluss der Integration der Flüchtlinge sowie die Weiterentwicklung des Dorfes nach den Kriegsjahren. Die Ausweisung der Baugebiete „Neue Straße“ und „Wallmenwiese“ sowie der Schulneubau zeugen unter anderem von dieser Arbeit.

Josef Otto: 1964-1974
In seine Amtszeit fiel der Ausbau der Ortsdurchfahrt, außerdem das Entstehen der Neubaugebiete „Auf der Hude“ sowie „Garten- und Weinbergstraße“.

Nach der kommunalen Neugliederung 1974 wurde das Amt des Ortsvorstehers eingeführt

Heinrich Gerlach: 1974-2012
Seit der kommunalen Neugliederung bis zum 31.03.2012 war Heinrich Gerlach Ortsvorsteher von Erlinghausen und damit wohl landesweit der dienstälteste seiner Zunft. Seinem Wirken ist die schöne Gestaltung unseres Dorfmittelpunktes mit Bushaltestelle, Ortstafel, Aushangkasten und Grünanlage zu verdanken. Ein weiteres Augenmerk ist die Bereitstellung von Bauland für junge Familien sowie der Ausbau und die Instandhaltung unseres Wirtschaftswegenetzes. Ein großes Anliegen war ihm auch immer das gute Verhältnis zu unseren „Waldecker Nachbargemeinden“.

Thomas Schröder: 2012-2020
Am 10.04.2012 wurde Thomas Schröder zum neuen Ortsvorsteher von Erlinghausen durch den Rat der Stadt Marsberg ernannt.

Herbert Dülme: seit 2020
Am 04.11.2020 wurde Herbert Dülme zum Ortsbürgermeister von Erlinghausen ernannt.

Vertreter der CDU im Rat der Stadt Marsberg:

Heinrich Römer: 1975-1984
Hans Watzke: 1984-1999
Frank-Peter Folcz: seit 1999

Von den Wählern mit einer deutlichen Stimmenmehrheit beauftragt, vertraten / vetreten sie die Interessen Erlinghausens im Rat der Stadt Marsberg. In Zusammenarbeit mit dem Ortsvorsteher und den zuständigen städtischen Gremien war und ist es ihnen möglich, das Dorf als Wohnort auch für junge Familien attraktiv zu gestalten und ihm eine Zukunftsperspektive zu geben.

Ihre Ansprechpartner im CDU Ortsverband sind:
1. Vorsitzender: Harald Schröder-Mänz
2. Vorsitzender: Frank-Peter Folcz

Rüdiger Nentwig, parteiloses Mitglied der SPD-Fraktion, vertritt den Ort und Sie persönlich im Rat der Stadt Marsberg.