Zufallsbild

Föderverein der Freiwilligen Feuerwehr

An  dieser Stelle möchten wir uns und unsere Arbeit vorstellen und Ihnen etwas näher bringen, was es heißt, Mitglied in der freiwilligen Feuerwehr zu sein. Der Begriff „Freiwillig“ hat eigentlich nur was mit der Organisation der Feuerwehr zu tun. Im Stadtgebiet Marsberg wird von der Gemeinde die Freiwilligen Feuerwehren unterhalten. So auch in Erlinghausen.

Die aktiven Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr opfern ihre Freizeit für den Dienst der Allgemeinheit. Sie verpflichten sich freiwillig an Einsätzen, Ausbildungsdiensten und Lehrgängen teilzunehmen. Kurz gesagt, die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr bringen neben ihren eigentlichen Berufen, ihrer Familie und diversen privaten Verpflichtungen, einen Großteil ihrer Freizeit in die Arbeit der Feuerwehr ein, um für die Bürger des Dorfes da zu sein. Rund um die Uhr, Tag für Tag und immer getreu dem Motto:        „Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit“

Gegründet wurde die Feuerwehr Erlinghausen am 15.04.1926. 86 Jahre später können 34 aktive Feuerwehrmänner und -frauen sowie vier Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken.

1954 – wurde ein geräumiges Gerätehaus gebaut (an der jetzigen Stelle), ebenfalls wurde die Wehr mit einer Motorspritze einer TS 4 ausgestattet.

1957 – seit diesem Jahr wurde ein TSA (Tragkraftspritzenanhänger)  benutzt.

1960 – Anschaffung eines gebrauchten Krankenwagens von der Feuerwehr Bochum als Zugfahrzeug für den Tragkraftspritzenanhänger.

1962 – Es wurde eine Tragkraftspritze TS 8/8 von der Fw Marsberg übernommen (2 Jahre alt).

1964 – Anschaffung eines neuen TSF-T (VW Bulli) durch die Gemeinde Erlinghausen und das Land NRW. Einweihung am  16.12.1964

1975 – Gründung der Jugendfeuerwehr am 26.04.1975

1979- Einweihung eines neuen TSF (Ford Transit) im Dezember 1979

1993 – Abriss / Umbau des alten Feuerwehrgerätehauses

1994 – Einweihung des neuen Gerätehauses nach nur 18 Monaten Bauzeit am 24.09.1994, Der Stadt Marsberg kostete der Umbau nur 135.000 DM! Alles wurde in Eigenleistung erstellt!!!!

1998 – Nach einer Umbauzeit von ca. einem Jahr konnte unser jetziges LF 8 (DB 911) eingeweiht werden. Ein ausgedienter GKW vom THW wurde in Eigenleistung umgebaut, ohne Kosten für die Stadt!!!

Heute wird die Löschgruppe Erlinghausen von Helmut Kloke geleitet.

Die Löschgruppe verfügt über eine Grundausstattung (LF8), mit der wir einzelne Einsätze selbstständig abarbeiten bzw. den Erstangriff durchführen können, bis weitere Feuerwehren zur Unterstützung eintreffen. Zum Einsatz kommt die Feuerwehr bei Gefahr für Mensch, Tier und Sachwerte durch Feuer, Unfälle und sonstige Schadenslagen. Zum Schutz der Bürger stellt die Feuerwehr eine Brandsicherheitswache  bei Veranstaltungen, bei denen mit größerer Menschenansammlung zu rechnen ist, um im Gefahrenfall sofort eingreifen zu können.

Das Einsatzgebiet umfasst den Ort Erlinghausen mit rund 1000 Einwohnern, diversen Handwerksbetrieben sowie landwirtschaftlichen Betrieben. Des weiteren werden wir zu größeren Einsätzen in Marsberg und Obermarsberg zur Unterstützung hinzugerufen.

Die Löschgruppe Erlinghausen setzt sich zusammen aus der Einsatzabteilung, der Jugendabteilung sowie der Altersabteilung.  Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Löschgruppe ist der Förderverein mit seinen fördernden Mitgliedern.

Insgesamt haben wir 180 Mitglieder, davon 120  fördernde Mitglieder, 10 Mitglieder in der Jugendabteilung, 5 Mitglieder in der Altersabteilung sowie 20 Mitglieder in der Einsatzabteilung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und auch Sie sich aktiv und uneigennützig für das Wohl der Bewohner von Erlinghausen einsetzen möchten, melden Sie sich einfach bei uns. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit zum Wohl des Dorfes, Teamgeist und Kameradschaft. Wenn Sie förderndes Mitglied werden und unsere Arbeit finanziell Unterstützen möchten, melden Sie sich ebenfalls.

 Löschgruppenführer:

Helmut Kloke
Heddinghauser Straße 18
34431 Marsberg
Tel.: 02992 / 65123
E-Mail: helmutkloke@t-online.de