Zufallsbild

WERK und KreativRAUM Entstehung und Sponsoren

Wie ist der KreativRAUM entstanden?

Im Rahmen des Seminars „Dorfwerkstatt“ der ZeLE im Jahre 2013 wurde über die dörfliche Entwicklung diskutiert. Hierbei entwickelte sich die Idee den Werkraum in der alten Schule für Projekte im Dorf ein zu setzen. Nach mehreren Treffen entwickelte sich daraus im April 2014 eine Werkgruppe mit 15-20 Jugendlichen. Da das Gebäude im Herbst 2014 von der Stadt Marsberg stillgelegt wurde hat man nach alternativen für diesen Raum gesucht. Nach vielen Diskussionen, Planungen und Vorbereitungen fand man dann einen machbaren Weg. Die Kelleräume des Familienzentrums Pfiffikus wurden ausgewählt. Dies hatte den Vorteil das der Kindergarten ebenfalls die Räume nutzen kann und der Verein die Sanitärräume nutzen kann. Es wurden alle Anträge im Frühjahr 2015 gestellt und im Herbst 2015 mit dem Umbau begonnen.

Natürlich birgt so ein Projekt, das allein auf ehrenamtlicher Arbeit basiert, einige Hürden, die es zu überwinden galt. Gemeinsam haben wir bisher alle Schwierigkeiten meistern können und blicken voller Vorfreude in eine kreative und nachhaltige Zukunft im KreativRAUM.

Wie finanziert sich der KreativRAUM?

Die Idee des KreativRAUMS ist es gemeinsam etwas zu schaffen und das dörfliche Leben zu bereichern. Das betrifft auch maßgeblich die Finanzierung des Projekts. Den Großteil der laufenden Kosten wird über Spenden und den Dorfverein finanziert. Hinzu kommen die Kursgebühren für Workshops.
Für den Umbau und die Ausstattung der einzelnen Bereiche haben wir zahlreiche Sach- und Geldspenden von folgenden Unternehmen und Privatleuten erhalten:

RWE Westfalen Weser Energie

Gefördert durch die Aktion  „Ideen werden Wirklichkeit – 100 Förderpakete für Vereine in der Region!“ der RWE, welche im Jahr 2016 wieder durchgeführt wird.

Logo_NRW_Stiftung_4c

Illas Werkzeuge und Maschinen

Baugesellschaft Prior

Sparkasse Paderborn-Detmold

Volksbank Marsberg e.G.

Perfect Prior

LVM Werning

HST Schröder

Schreinerbetrieb Horn

Baubetrieb Finette

Energieberatung Kube

Windpark „Rotes Land“

Centroplast

Lohnbetrieb Fester

Landwirt Hartmut Schröder

Schmidt Holzbau, Scherfede

Malereinkauf Paderborn

Elektro Gerlach

Bäckerei Willi Happe

Toom Baumarkt

Dachdecker Helmut Kienz

ARS Rohrvortrieb Albert Römer

Weiterhin möchten wir uns bei den vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfern bedanken. Ohne ihren unermüdlichen Einsatz wäre das Projekt gescheitert. Auch hier recht herzlichen Dank.

Allen recht herzlichen Dank.