Zufallsbild

Identität

OrtswappenErlinghäuser LiedDorfmotto

Das Wappen von Erlinghausen zeigt einen aus einem doppelreihig blau-silbern geschachten schräggestellten Schildfuß wachsenden blauen Abtstab auf goldenem Untergrund. Der Abstabt deutet auf das Kloster Corvey hin, in dessen Besitz sich der Ort Erlinghausen von 1201 an befand. Der schräggestellte blaue Schildfuß ist dem Wappen der Herren von Horhusen entnommen, welches auch heute noch dem Wappen Niedermarsbergs entspricht.

 

 

Wappen von Niedermarsberg Wappen der Herren von Horhusen Wappen des ehem. Bistums Corvey

Quelle der Wappen: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie und Wikimedia Foundation

 

Die ersten drei Strophen des Erlinghäuser Liedes wurden 1952 von Maria-Anna Watzke gedichtet. Als Hommage an den Ehrenbürger des Ortes Gerhard Brökel kam später die vierte Strophe hinzu. Diese wurde bei einer Dankesfeier für sein Buch „Erlinghausen – Eine Dorfgeschichte“ uraufgeführt. Das Lied wird auf der Melodie des Bozener Marsches gesungen.

1. Strophe:
Es liegt im schönen Sauerland,
man sieht es schon von fern.
Ein Dörfchen ist’s so wohlbekannt,
wir alle haben’s gern.
Das Kirchlein grüßt im Sonnenschein,
das Korn es rauscht so sacht –
das kann nur Erlinghausen sein,
von Gott so schön gemacht!

Refrain:
Hei-di-hei-do, hei-da-lala,
wie bist du doch so schön, so schön.
Hei-di-hei-do, hei-da-lala,
du Dörfchen auf der Höh’n

2. Strophe
Ein fleißig Völkchen wohnet hier,
mit frohem Sinn und Scherz.
Ein echter Erlinghäuser hat
am rechten Fleck das Herz.
Als Fußballhochburg sind wir ja,
im ganzen Land bekannt.
Im Karneval, da sind wir groß,
ganz außer Rand und Band.

Refrain

3. Strophe
Und feiern wir dann Schützenfest,
‚ne Stimmung wie noch nie.
Das Tanzbein schwingen Jung und Alt
In schönster Harmonie.
Viele Gäste gibt’s von nah und fern
In uns’rem Schützenzelt,
drei Tage ist’s bei uns so schön,
wie nirgends auf der Welt.

Refrain

4. Strophe
Gerd Brökel schrieb ein dickes Buch
von uns‘rem kleine Ort
Was er darin zusammentrug,
das lebt nun weiter fort.
Es ist beliebt bei Alt und Jung
und ziert den Bücherschrank,
es weckt in uns Erinnerung,
erfreut ein Leben lang.

Refrain

Text: Maria-Anna Watzke
Melodie: Bozener Marsch

Das Dorf Erlinghausen hat seit einiger Zeit auch ein Motto, welches den Charakter des Ortes treffend beschreibt.
Es lautet:

 

Erlinghausen – Immer auf der Höhe

Seinen Ursprung hat das Motto im Aufbau des Internetportals
www.erlinghausen.de. Hier hat Heinz Siewers das Motto zum ersten Mal verwand. Es wurde vom Förderverein Use Erlingsen anschließend auf die T-Shirts zur 900-Jahrfeier gedruckt. „Auf der Höhe“ ist eine Flur- und Straßenbezeichnung in Erlinghausen, aber zudem auch eine treffende Zusammenfassung vieler Hochpunkte des Ortes

Hochgelegen Auf der Höhe der Zeit
Hohe Töne Familien hoch im Kurs
Sportliche Höchstleistungen Hoher Bekanntheitsgrad
Auf Augenhöhe mit anderen Hochkultur
Hoher Wohlstand Hochwirtschaftlich