Zufallsbild

Politik

OrtsvorsteherCDU OrtsverbandSPD

Thomas Schröder ist 45 Jahre alt, verheiratet mit Susanne, hat 2 Töchter und arbeitet als Werkzeugmacher in der Firma Centroplast in Marsberg. Er ist in vielerlei Hinsicht ehrenamtlich tätig. So fungiert er als Adjutant im Schützenverein und als Fahnenträger beim MGV Cäcilia. Kommunalpolitische Erfahrung konnte er bereits im Bezirksausschuss und im Ortsbeirat sammeln. Thomas Schröder ist Vorsitzender des CDU- Ortsverbandes sowie stellvertretender Vorsitzender des CDU- Stadtverbandes. Außerdem gehört er als stellvertretendes Kreistagsmitglied dem Schulausschuss des HSK an. Erfahrung in der Leitung von Gremien konnte er während seiner langjährigen Tätigkeit als Betriebsratsvorsitzender sammeln. Bedingt durch die Tätigkeit auf betrieblicher Ebene ist er auch in diversen Funktionen der IG Metall und der CDA engagiert. Zum 01.01.2012 wurde er als „Ehrenamtlicher Richter“ an das Sozialgericht in Dortmund berufen. Sein Hobby ist die Landwirtschaft auf dem Bauernhof seines Onkels. Außerdem schwärmt er seit Kindertagen für „Borussia Mönchengladbach“, deren Ballkünste er sich auch ab und zu mal live im Stadion anschaut. Selbstverständlich steht er voll und ganz hinter dem Vereinsleben in unserem Dorf und nimmt natürlich an den angebotenen Veranstaltungen gerne teil.

 

Seine Adresse lautet:

Thomas Schröder
Auf der Höhe 21
34431 Marsberg
Tel: 02992/5683
E-Mail: onkeltom566@aol.com


Politik für unseren Ort, für unsere Bürger. Die Entwicklung unserer Gemeinde wurde und wird maßgeblich von der CDU politisch geprägt. Mit der Gründung dieser Partei in den Nachkriegsjahren entstand auch in Erlinghausen ein Ortsverband, dessen Zielsetzung primär die Fortentwicklung des Dorfes und damit die Schaffung einer Infrastruktur war, in der die Bewohner ihren Lebensmittelpunkt haben sollten. Initiativen zum Straßenbau, zur Wasserversorgung, der Bau von Schule und Kindergarten und die Ausweisung neuer Baugebiete sind nur einige Beispiele für ein vielfältiges Wirken. Besonders erwähnt werden müssen zwei Mitglieder unseres Ortsverbandes, die überregional politisch wirkten: Wilhelm Otto und Hans Watzke. Wilhelm Otto war Bürgermeister des Amtes Niedermarsberg (1946-1956). Er legte unter anderem den Grundstein für das heutige Marsberger Rathaus. Mitglied des Kreistages Brilon (1946-1950 u. 1952-1956) und Präsident des westfälischen Gemeindetages (1955-1956).
Hans Watzke war Mitglied des Kreistages Brilon (1964-1975), Abgeordneter des Kreistages Hochsauerland (1980-1999), Mitglied der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe(1969-1975) und NRW-Landtagsabgeordneter (1975-1990).
Beide Politiker engagierten sich mit aller Kraft für ihren Heimatort und setzten wichtige Akzente.
Nachfolgend die Auflistung anderer CDU-Mitglieder, die sich um unseren Ort verdient gemacht haben:

Folgende Bürgermeister wirkten nach dem 2. Weltkrieg für die CDU in Erlinghausen:

Johann Emmerich: 1951-1964
Seine Hauptaufgabe zu Beginn der Amtszeit war der erfolgreiche Abschluss der Integration der Flüchtlinge sowie die Weiterentwicklung des Dorfes nach den Kriegsjahren. Die Ausweisung der Baugebiete „Neue Straße“ und „Wallmenwiese“ sowie der Schulneubau zeugen unter anderem von dieser Arbeit.

Josef Otto: 1964-1974
In seine Amtszeit fiel der Ausbau der Ortsdurchfahrt, außerdem das Entstehen der Neubaugebiete „Auf der Hude“ sowie „Garten- und Weinbergstraße“.

Nach der kommunalen Neugliederung 1974 wurde das Amt des Ortsvorstehers eingeführt

Heinrich Gerlach: 1974-2012
Seit der kommunalen Neugliederung bis zum 31.03.2012 war Heinrich Gerlach Ortsvorsteher von Erlinghausen und damit wohl landesweit der dienstälteste seiner Zunft. Seinem Wirken ist die schöne Gestaltung unseres Dorfmittelpunktes mit Bushaltestelle, Ortstafel, Aushangkasten und Grünanlage zu verdanken. Ein weiteres Augenmerk ist die Bereitstellung von Bauland für junge Familien sowie der Ausbau und die Instandhaltung unseres Wirtschaftswegenetzes. Ein großes Anliegen war ihm auch immer das gute Verhältnis zu unseren „Waldecker Nachbargemeinden“.

Thomas Schröder: seit 2012
Am 10.04.2012 wurde Thomas Schröder zum neune Ortsvorsteher von Erlinghausen durch den Rat der Stadt Marsberg ernannt.

Vertreter der CDU im Rat der Stadt Marsberg:

Heinrich Römer: 1975-1984
Hans Watzke: 1984-1999
Frank-Peter Folcz: seit 1999

 

Von den Wählern mit einer deutlichen Stimmenmehrheit beauftragt, vertraten / vetreten sie die Interessen Erlinghausens im Rat der Stadt Marsberg. In Zusammenarbeit mit dem Ortsvorsteher und den zuständigen städtischen Gremien war und ist es ihnen möglich, das Dorf als Wohnort auch für junge Familien attraktiv zu gestalten und ihm eine Zukunftsperspektive zu geben.

Ihre Ansprechpartner im CDU Ortsverband sind:
1. Vorsitzender: Thomas Schröder
2. Vorsitzender: Frank-Peter Folcz

Jutta Schröder-Braun, Mitglied der SPD-Fraktion und 1963 in Erlinghausen geboren, vertritt den Ort und Sie persönlich im Rat der Stadt Marsberg.

In dieser Funktion und als Mitglied des Stadtverbandsvorstandes der SPD ist ihr als Mutter dreier Kinder der Umgang mit dem demografischen Wandel ein besonderes Anliegen. Der Erhaltung der gewachsenen Struktur des Ortes und vor allem seiner Vereine kommt aus ihrer Sicht eine große Bedeutung zu. Jutta Schröder-Braun engagiert sich seit Jahren für Erlinghausen als wichtigen Teil der Stadt Marsberg, sie ist unter anderem Mitbegründerin von Use Erlingsen.

Jutta Schröder-Braun, Heddinghauser Str. 2, Tel.: 0 29 92 / 42 91
E-Mail: schroeder-braun@unitybox.de