Zufallsbild

Monatsarchive: August 2015

Attraktive Bauplätze in einem lebendigen Ort

Ein neues Baugebiet für Erlinghausen scheint in absehbarer Zeit nicht in Sicht.
Daher kam der Gedanke auf, einmal zu eroieren, wie viel potenzielle Bauplätze/Baulücken es im Dorf überhaupt noch gibt.
Also machte sich das städtische Bauamt in Person von Helmut Löhring gemeinsam mit dem Ortsbürgermeister Thomas Schröder an die Arbeit.
Im ersten Schritt wurden an Hand von Karten die potenziellen Baulücken gesichtet. Dann schaute man vor Ort, ob diese Einschätzung auch realistisch sei.
Im nächsten Schritt wurden die Besitzer dieser Baulücken angeschrieben, bzw. vom Ortsbürgermeister aufgesucht um herauszufinden welchen Verwendungszweck sie für ihr Grundstück planen.
Im Ergebnis kam heraus, dass momentan inklusive eines städtischen Bauplatzes insgesamt 6 Grundstücke für Bauwillige zur Verfügung stehen.
Ortsbürgermeister Schröder ist der Meinung, dass Erlinghausen aufgrund seiner räumlichen Nähe zur Kernstadt und seiner intakten Infrastruktur mit dem Familienzentrum, einem Bäcker, einer Metzgereifiliale und einem regen Vereinsleben ein attraktiver Ort für eine Neuansiedlung sei.
Außerdem stellen Betriebe aus vielen handwerklichen Bereichen interessante Arbeitsplätze zur Verfügung.
Interessierte Bauwillige können sich daher beim städtischen Bauamt und beim Ortsbürgermeister nach den Bauplätzen erkundigen.
Für potenzielle Käufer und Verkäufer bietet der Förderverein „Use Erlingsen“ einen besonderen Service auf dieser Internetseite an. Hier kann man im Bereich Immobilien kostenlos ein entsprechendes Inserat aufgeben. Informationen hierzu erhält man beim Vorsitzenden Gisbert Schröder, aber auch bei allen anderen Vorstandsmitgliedern.

CollageBauplaetze